Wagen Vergleichen

Vergleichen Sie zwei beliebige Fahrzeuge und holen Sie sich die Meinung unseres virtuellen Beraters;

Fahrzeug #1
Marke
Modell
Variante
Motor
Fahrzeug #2
Marke
Modell
Variante
Motor

Vergleichen Sie die ausgewählten Fahrzeuge
2008. - 2011.
E - Oberklassewagen
Stufenheck, 4 Türe
Vorderradantrieb
Abzeichen
Herrstellung
Fahrzeugsklasse
Karroserie
Antrieb
Sicherheit
2006. - 2009.
E - Oberklassewagen
Stufenheck, 4 Türe
Hinterradantireb

Marketing

Dimensionen und Silhouetten

4927 mm
1855 mm
1459 mm
546 Liter
546 Liter
70 Liter
Länge
Breite
Höhe
Gepäckraum (min)
Gepäckraum (max)
Tank
4818 mm
1822 mm
1452 mm
540 Liter
540 Liter
65 Liter
2008 Audi A6
2006 Mercedes Benz E

Motor

Volkswagen
2.0 TDI BGW
Diesel
4 - Reihenmotor, 4 Ventile pro Zylinder
Turbo
1968 cm3
136 PS
320 Nm
Motor
Kraftstoff
Konfiguration
Lufteinfluss
Hubraum
Leistung
Drehmoment
Mercedes Benz
2.1 OM646 DE22 LA LP
Diesel
4 - Reihenmotor, 4 Ventile pro Zylinder
Turbo
2148 cm3
136 PS
270 Nm

Eigenschaften (Schaltgetriebe)

Schaltgetriebe - 6 Gänge
1550 kg
10.3 s
208 km/h
7.0 l/100km
4.3 l/100km
5.3 l/100km
139 g/km
Getriebetyp
Leergewicht
Beschleunigung 0-100
Höchstgeschwindigkeit
Verbrauch (Innerorts)
Verbrauch (Außerorts)
Verbrauch (Kombiniert)
CO2 Emissionen
Schaltgetriebe - 6 Gänge
1515 kg
9.9 s
214 km/h
8.6 l/100km
5.0 l/100km
6.3 l/100km
167 g/km

Eigenschaften (Automatik Getriebe)

CVT Getriebe - Gänge
1575 kg
9.9 s
204 km/h
7.3 l/100km
4.9 l/100km
5.8 l/100km
151 g/km
Getriebetyp
Leergewicht
Beschleunigung 0-100
Höchstgeschwindigkeit
Verbrauch (Innerorts)
Verbrauch (Außerorts)
Verbrauch (Kombiniert)
CO2 Emissionen
Automatik - 5 Gänge
1530 kg
9.9 s
211 km/h
9.0 l/100km
5.2 l/100km
6.5 l/100km
173 g/km

Kosten

5800 EUR
Preis ab
4100 EUR

Meinung des virtuellen Beraters™

Allgemeine Stellungnahme

Zwei zweifellos ziemlich ähnliche Autos. Trotzdem haben die beiden auch eigene unterschieldiche Einzelheiten anzubieten. Da die beiden Fahrzeuge diesel als Leistungsquelle benutzen sowie 4 Türer Stufenheck Karosserieform im Rahmen demselben ' Oberklassewagen' Segment besitzen, ist der größte Unterschied anderweitig organisierter Antrieb (Vorderradantrieb der durch Audiimplementiert wird, beziehungsweise Hinterradantireb wenn es sich um Mercedes Benz handelt). Unter der Haube des ersten befindet sich der Motor entwickelt von Volkswagen, 4-zylindrisches Aggregat mit 16 Ventilen und 136PS , wobei der andere 4-zylindrisches Aggregat mit 16 Ventilen und 136PS Produkt von Mercedes Benz besitzt.

Sicherheit

Was vor allen Dingen in Betracht genommen werden muss sind auf jedem Fall die Ergebnisse von Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) Testungen die an beiden Fahrzeugen durchgeführt wurden. Die gute Nachricht ist, dass die beiden getestet worden sind wobei die beiden die gleiche Anzahl der Sterne zur Sicherheit gewannen. Es wäre außerdem wünschenswert die anderen Aspekte die Sicherheit betreffen sorgfältig zu prüfen. Die beiden Wagen sind Oberklassewagen, was im Prinzip bezüglich der Sicherheit eine sehr gute Lage bedeutet ,doch dies wird unser Dilemma nicht wirklich lösen. Darüber hinaus, wenn wir über die Masse des Fahrzeuges reden, die eine nicht kleine Rolle spielt, bietet Audi A6 einen minimalen Unterschied und zwar 2% mehr Metall.

Zuverlässigkeit

Die Zuverlässigkeit auf der Ebene der ganzen Marke zu diskutiren ist nie dankbar. Man sollte jedoch erwähnen, dass die beiden Brands ähnliche Ergebnisse zeigen, zumindest was die Gesamtheit seiner Modelle angeht. Dies sind einige offizielle Daten, wobei die Besucher unseres Webportals die Zuverlässigkeit der Marke Audi mit der Durschnittsnote 4.2 schätzen, und die Modelle der Marke Mercedes Benz durchschnittlich mit 4.4 von 5 schätzen. Falls wir uns die unabhängigen Forschungen ansehen, wird es klar dass das Modell A6 durschnittlich bezüglich der Zuverlässigkeit ist, wobei dass Modell E im selben Bereich steht.Darüber hinaus behaupten die Fahrer verschiedener Autos in denen sich derselbe Motor befindet wie unter der Haube von Audi A6, dass er im Durchschnitt die Note 4.8verdient, wobei derjenige unter der Haube des Konkurrenten die Note 4.7 von 5 erreichte.

Fahreigenschaften & Wirtschaftlichkeit

Mercedes Benz ist ein Stück agiler und erreicht die Geschwindigkeit von 100km/h in 0.4 Sekunden weniger als sein Konkurrent. Dabei beschleunigt er sogar bis 214 Kilometer pro Stunde, 6km/h mehr als es dem Konkurrenten gelingt. Wenn wir über die Sparsamkeit reden ist der Sieger auf jedem Fall Audi A6, da es im Durchschnitt 5.3 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (53 Meilen pro Galon), im kombinierten Fahrmodus verbraucht. Es geht um einen nicht unwesentlichen Unterschied von 19% mehr Kraftstoff, dass Mercedes Benz E verbraucht.


Zum schluss

Mercedes Benz scheint ein wenig zuverlässiger zu sein, doch dieser Unterschied ist gering. Die wichtigste Sache bei der Auswahl vom Auto sollte doch sowohl die aktive, als auch die passive Sicherheit sein. Meiner Meinung nach, wenn man alles in Betracht nimmt bietet Audi A6 insgesamt etwas höheren Level der Sicherheit an. Im weiteren Verlauf kommt es jedoch zu einer Wende, da Mercedes Benz etwas bessere Fahreigenschaften mit sich bringt, knapp genug zu sagen, dass er schneller ist. Dies hat jedoch sein Preis und das ist der Kraftstoffverbrauch... Es fällt mir nicht schwer einzugestehen, dass ich hier nur einen Sieger sehe und das ist definitiv der Audi. Dies ist auf jedem Fall meine persönliche Meinung die ich mir erlaube aufgrund der Daten über die ich verfüge. Was am Ende jedoch entscheiden sollte, ist persönliches Gefühl und ich hoffe, dass Ihnen dabei meine Hinweise helfen können. Sie haben ebenso die Gelegenheit in nur zwei Minuten zu erfahren welches Auto würde ich für Sie -aufgrund von allen wichtigen Kriterien- auswählen Virtueller Berater, aus einer Datenbank von 12.000+ verschiedenen Autos.

Checken Sie das Fahrzeug nach der Fahrgestellnummer

Folgen Sie uns

AutoManie Instagram

AutoManie Facebook

Unsere Datenbank enthält derzeit:

47weltberühmte Autobrands
1.531der separaten Fahrzeugsmodelle
2.233der Motoren verschiedener Hersteller
13.778der konkreten Fahrzeuge