Die zuverlässigsten Automarken

Autor: CarVertical Datum: 02.10.2020.
$article->title;
Eindrücke

DIE ZUVERLÄSSIGSTEN AUTOMARKEN


Ein Fahrzeug, das eine Panne hat, sorgt oft für einen frustrierten Besitzer. Verspätung, Verlegenheit und Reparaturkosten können Ihr Leben in einen Alptraum verwandeln. Zuverlässigkeit ist eine Eigenschaften, die Sie bei einem Gebrauchtwagen anstreben sollten. Welche sind nun die zuverlässigsten Automarken? Hier finden Sie eine Rangliste der Autozuverlässigkeit laut carVertical, damit Sie eine sachkundige Entscheidung treffen können. Aber zuerst wollen wir kurz den Prozess erklären.

Wie wurde die Zuverlässigkeit der Autos bewertet?


Wir haben die Liste der zuverlässigsten Automarken anhand eines aussagekräftigen Kriteriums zusammengestellt – Schäden.

Die Ergebnisse basieren auf den Berichten zur Fahrzeuggeschichte von carVertical.

Die Gebrauchtwagen-Ranglisten, die Sie gleich zu sehen bekommen, werden von dem Prozentsatz der beschädigten Autos jeder Marke von der Gesamtzahl der analysierten Markenautos abgeleitet.
1. KIA - 23,47%

Kias Slogan “The power to surprise“ wurde dem Hype durchaus gerecht. Selbst mit mehr als 1,4 Millionen produzierten Fahrzeugen pro Jahr nimmt der südkoreanische Autohersteller mit nur 23,47 % aller analysierten Modelle, die beschädigt wurden, den ersten Platz ein.

Aber die zuverlässigste Automarke ist nicht makellos, denn ihre Fahrzeuge sind anfällig für:
  • Häufiges Versagen der elektrischen Servolenkung
  • Ausfall der Feststellbremse
  • Mögliches DPF-Versagen
Die Fokussierung des Unternehmens auf Zuverlässigkeit dürfte keine Überraschung sein, denn die Kia-Modelle verfügen über fortschrittliche Sicherheitssysteme, einschließlich Vorwärtskollisionsvermeidung, autonome Notbremsung und Fahrzeugstabilitätsmanagement.

2. Hyundai - 26,36%

Hyundais Fabrik in Uslan ist die größte Automobilfabrik in Asien und erstreckt sich über eine atemberaubende Fläche von über 5 Millionen Quadratmeter (etwa 5 Quadratkilometer). Hyundai belegt den zweiten Platz mit Schäden an 26,36 % aller analysierten Modelle.

Hyundai-Gebrauchtwagen können jedoch diese typischen Ausfälle haben:
  • Korrosion des hinteren Untergestells
  • Probleme mit der Feststellbremse
  • Schwache Windschutzscheiben
Wie kommt es zu so einem guten Zuverlässigkeits-Ranking der Fahrzeuge? Hyundai ist das einzige Automobilunternehmen, das seinen eigenen ultra starken Stahl herstellt. Der Autohersteller produziert auch das Genesis, eines der sichersten Autos der Welt.

3. Volkswagen - 27,27%

Volkswagen produzierte den legendären Käfer, eine Ikone des 20. Jahrhunderts, von der mehr als 21,5 Millionen Einheiten verkauft wurden. Der Automobilhersteller rangiert an dritter Stelle unter den zuverlässigsten Automarken von carVertical und weist bei 27,27 % aller analysierten Modelle Schäden auf.

Obwohl sie robust sind, neigen Volkswagen-Autos besonders zu diesen Fehlfunktionen:
  • Ausfall des Zweimassenschwungrads
  • Manuelle Übertragung kann fehlschlagen
  • Probleme mit dem ABS/ESP-Modul
Volkswagen ist bestrebt, die Fahrzeuginsassen durch eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen wie adaptiver Geschwindigkeitsregelung, Notbrems- und Spurwechselassistenten zu schützen.

4. Nissan - 27,79%

Nissan war lange Zeit der weltgrößte Hersteller von Elektrofahrzeugen, bevor Tesla die Welt im Sturm eroberte. Mit Raumfahrtraketen unter seinen früheren Kreationen verzeichnete der japanische Automobilhersteller Schäden an 27,79 % aller analysierten Modelle.

Aber so langlebig sie auch sind, sind Nissan-Fahrzeuge für mehrere Probleme anfällig:
  • Differentialversagen
  • Sehr häufige strukturelle Korrosion in der zentralen Fahrgestellschiene
  • Wärmetauscher des automatischen Getriebes kann ausfallen
Nissan hat schon immer die Sicherheitsaspekte priorisiert und innovative Technologien entwickelt, wie z. B. Zone Body Construction, Safety Shield 360 und intelligente Mobilität.

5. Mazda - 29,89%

Nachdem das japanische Unternehmen als Korkproduzent begonnen hatte, adaptierte es den ersten automobilen Miller-Motor, einen Motor, der eigentlich für Schiffe, Kraftwerke und Lokomotiven konzipiert ist. Laut der Datenbank von carVertical wurden 29,89 % aller analysierten Modelle von Mazda beschädigt.

Am häufigsten sind die Fahrzeuge der Marke für folgende Schäden anfällig:
  • Turboausfälle bei Skyactiv-D-Motoren
  • Versagen der Dichtung der Kraftstoffeinspritzdüse bei Dieselmotoren
  • Sehr häufiges Versagen der ABS-Pumpe
Das mittelmäßige Abschneiden bedeutet keineswegs, dass die Modelle nicht einige beeindruckende Sicherheitsmerkmale aufweisen. Zum Beispiel umfasst Mazdas i-ACTIVESENSE fortschrittliche Technologien, die potenzielle Gefahren erkennen, Unfälle abwenden und Kollisionsstärke reduzieren.

6. Audi - 30,08%

Audi ist lateinisch für „Horch“, eine Übersetzung des Nachnamens seines Gründers. Audi ist bekannt für Luxus und Leistung, auch als Gebrauchtwagen. Vor der Übernahme durch den Volkswagen-Konzern schloss sich Audi einst mit drei anderen Marken zusammen, um die Auto Union AG zu gründen. Die vier Ringe des Logos symbolisieren diesen Zusammenschluss.

Audi verfehlte den 5. Platz mit winzigen Abstand, da 30,08 % aller analysierten Modelle beschädigt wurden.

Die Autos des Automobilkonzerns weisen eine Tendenz zu folgenden Ausfällen auf:
  • Starker Kupplungsverschleiß
  • Ausfall der Servolenkung
  • Fehler beim manuellen Getriebe
Sonderbarerweise blickt Audi auf eine lange Geschichte in Sachen Sicherheit zurück und führte vor mehr als 80 Jahren seinen ersten Crashtest durch. Heute sind die Autos des deutschen Automobilherstellers mit einigen der fortschrittlichsten aktiven, passiven und fahrerunterstützenden Sicherheitssysteme ausgestattet.

7. Ford - 32,18%

Der Gründer des Automobilkonzerns, Henry Ford, prägte die heutige Automobilindustrie, indem er das revolutionäre „Fließband“ erfand, das die Autoproduktionszeit von 700 auf unglaubliche 90 Minuten reduzierte. Deshalb ist es verwirrend, dass der bekannte Autohersteller so weit unten rangiert, aber die Daten von carVertical zeigen Schäden an 32,18 % aller analysierten Ford-Modelle.

Die Modelle von Ford scheinen hierzu geneigt zu sein:
  • Versagen des Zweimassenschwungrads
  • Ausfall von Kupplung und Servolenkungspumpe
  • CVT-Automatikgetriebe-Ausfälle
Der amerikanische Automobilhersteller betont seit Langem die Bedeutung der Sicherheit von Fahrer, Insassen und Fahrzeug. Ein Paradebeispiel dafür ist das Safety Canopy System von Ford, das im Falle eines Seiten- oder Überschlagunfalls Vorhang-Airbags auslöst.

8. Mercedes-Benz - 32,36%

Der renommierte deutsche Automobilhersteller stellte 1886 das vermutlich erste benzinbetriebene Automobil vor. Ob nagelneu oder gebraucht, ein Mercedes-Benz-Auto wird mit Luxus assoziiert, allerdings waren laut carVertical satte 32,36 % aller untersuchten Mercedes-Benz beschädigt.

Trotz ihrer bemerkenswerten Qualität leiden die Mercedes-Modelle unter einigen typischen Problemen:
  • Feuchtigkeit kann in die Scheinwerfer eindringen
  • Versagen der Dichtung der Kraftstoffeinspritzdüse bei Dieselmotoren
  • Sehr verbreitetes Scheitern des Sensotronic-Bremssystems
Aber die Marke mit dem Slogan „Das Beste oder nichts“ hat in den Bereichen Automobildesign, Technologie und Innovation Pionierarbeit geleistet. Von den frühen Versionen des ABS bis hin zu Pre-Safe haben die Ingenieure von Mercedes-Benz mehrere Sicherheitsfeatures eingeführt, die heute in der Branche gang und gäbe sind.

9. Toyota - 33,79%

Der japanische Automobilkonzern produziert mehr als 10 Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Das Unternehmen stellt auch den Toyota Corolla her, das mit mehr als 40 Millionen weltweit verkaufter Einheiten meistverkaufte Auto. Erstaunlicherweise waren 33,79 % aller analysierten Toyota-Modelle beschädigt.

Die Fahrzeuge von Toyota scheinen einige übliche Mängel aufzuweisen:
  • Ausfall des Höhensensors der Hinterradaufhängung
  • Ausfall der Klimaanlage
  • Neigung zu starker Korrosion
Trotz seines Rankings begann Japans größter Autohersteller bereits in den 1960er-Jahren mit der Durchführung von Crashtests. In jüngerer Zeit führte er die zweite Generation des Toyota Safety Sense ein, einer Reihe von aktiven Sicherheitstechnologien, die in der Lage sind, Fußgänger bei Nacht und Radfahrer bei Tag zu erkennen.

10. BMW - 33,87%

Der bayerische Automobilhersteller begann als Hersteller von Flugzeugmotoren. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs stellte er jedoch auf die Produktion von Kraftfahrzeugen um und ist heute das weltweit führende Unternehmen für Premium-Automobile. Nur 0,09 % brachten BMW anstelle von Toyota den niedrigsten Wert für die Autozuverlässigkeit ein. Der bayerische Automobilkonzern verzeichnete bei 33,87 % aller untersuchten Modelle Schäden.

Gebrauchte BMWs haben ihre Unzulänglichkeiten:
  • ABS-Radsensoren können versagen
  • Verschiedene elektrische Fehlfunktionen
  • Probleme mit der korrekten Radausrichtung
Die letzte Platzierung von BMW ist verwirrend, auch weil BMW für Innovation bekannt ist. Der deutsche Autohersteller hat sogar ein Sicherheits- und Unfallforschungsprogramm entwickelt, um sicherere Autos zu entwerfen. Manchmal lässt sich Sicherheit nicht in Zuverlässigkeit umwandeln.

Werden zuverlässige Gebrauchtwagen am meisten gekauft?


Augenscheinlich sind die zuverlässigsten Marken beim Kauf eines Gebrauchtwagens nicht gefragt. Die meisten Menschen meiden sie wie die Pest. Mit Ausnahme von Volkswagen sind die 5 zuverlässigsten Automarken nirgendwo unter den meistgekauften Marken zu finden.

Warum ist das so?

Die meistgekauften Marken sind einige der größten und ältesten Automobilhersteller der Welt. Sie haben Millionen in die Werbung, das Marketing und den Aufbau eines verführerischen Images ihrer Autos gesteckt.

Menschen bringen das Fahrzeug, das sie in Filmen, im Fernsehen und im Internet sehen, mit positiven Merkmalen in Verbindung.

Oft ist es die Marke, die sich verkauft, nicht das Produkt.

Ist der Gebrauchtwagenmarkt vertrauenswürdig?


Der Gebrauchtwagenmarkt ist für einen potentiellen Käufer ein Minenfeld, vor allem wegen der Tachomanipulation. Die Tachomanipulation, auch bekannt als „Clocking“ oder Kilometerstand-Betrug, ist eine illegale Taktik, die einige Verkäufer anwenden, um durch die Manipulation des Kilometerzählers Fahrzeuge mit einem niedrigeren Kilometerstand zu versehen.

Wie Sie der obigen Grafik entnehmen können, leiden die meistgekauften Marken unter den meisten Tachomanipulationen, wobei Gebrauchtwagen von BMW insgesamt mehr als die Hälfte der Fälle ausmachen.

Kilometerstand-Betrug ermöglicht es dem Verkäufer, ungerechtfertigterweise einen höheren Preis zu verlangen, was bedeutet, dass Käufer möglicherweise dazu verleitet werden, für ein Auto in schlechtem Zustand extra zu bezahlen.

Und damit nicht genug, es könnten Tausende Euro für zukünftige Reparaturen anfallen.

Zusammenfassung


Zweifellos sind die Marken, die für ihre Zuverlässigkeit bekannt sind, alles andere als zuverlässig, dennoch sind ihre Autos sehr gefragt.

Leider sind die zuverlässigsten Automarken nicht so beliebt.

Wenn Sie vorhaben, einen Gebrauchtwagen zu kaufen, tun Sie sich selbst einen Gefallen und besorgen sich einen Bericht über die Fahrzeuggeschichte, bevor Sie viel Geld für ein lausiges Auto ausgeben.
Informationen über das Fahrzeug
- BMW 3er
~90% des Passagierschutzes
Herstellung:
2008. - 2012.
Karosserie:
Stufenheck
4 Türe
Länge:
4531
mm
Breite:
1817
mm
Höhe:
1421
mm
Gepäckraum:
460
l
Tankinhalt:
63
l
Informationen über das Fahrzeug
- KIA Rio
92% des Passagierschutzes
Herstellung:
2011. - 2015.
Karosserie:
Schrägheck
5 Türe
Länge:
4045
mm
Breite:
1720
mm
Höhe:
1455
mm
Gepäckraum:
288 - 923
l
Tankinhalt:
43
l

Kommentar der Besucher

Checken Sie das Fahrzeug nach der Fahrgestellnummer

Schauen Sie noch an...